Erstklässler Schultag

 

Nach der letzten Schulstunde geht unser Erstklässler zuerst einmal in das OGS Gebäude und stellt seinen Schulranzen in seinem Fach ab. Die erste Schulwoche über wird er von seinen OGS BetreuerInnen an der Klasse abgeholt, damit er sich auch gut zurechtfindet.

Danach heißt es ein bisschen Frischluft schnuppern und draußen auf dem Schulhof toben, bevor es dann zum Essen geht. Dazu werden Hausschuhe angezogen, die Hände gewaschen und dann geht es mit den Schulfreunden zum gemeinsamen Essen.

Nach dem Essen geht es für den Erstklässler bei gutem Wetter noch einmal nach draußen. Hier stehen Roller und Spielzeug, Tischtennis-Platten und ein geräumiger Spielplatz zur Verfügung, so dass die Kinder sich ordentlich austoben können, bevor es dann in die Hausaufgabenzeit geht.

Für die Schüler der ersten und zweiten Klassen beträgt die Hausaufgabenzeit 30 Minuten. In diesen 30 Minuten werden die meisten mit ihren Hausaufgaben fertig. Wenn noch Zeit übrig bleibt, können sie Zusatzaufgaben bearbeiten, die von den Lehrern zu Beginn des Schuljahres ausgeteilt werden.

Nach den Hausaufgaben geht unser Erstklässler in seinen Gruppenraum. Es ist jetzt ca. 14:10 Uhr. Ab den Herbstferien fangen die Kurse an, die er sich ausgesucht hat. Und es ist Zeit für freies Spielen mit den Schulfreunden. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase kann sich der Erstklässler auch in die anderen Gruppenräume abmelden, denn jede Gruppe hat ihre Besonderheiten. In allen Gruppenräumen gibt es verschiedene Spiele und Bauecken sowie unterschiedlichen Bastel- und Medienangebote.

Wenn noch mehr Bewegungsbedarf besteht, was bei unseren ErstklässlerInnen ja häufig der Fall ist, können sie auch am Nachmittag rausgehen, klettern, toben, rennen, turnen, Fußball spielen. Alle 6 Wochen geht die erste Klasse schwimmen. Unser Erstklässler hat also die Möglichkeit, viele verschiedene Sportarten und Freizeitaktivitäten auszuprobieren und enge Freundschaften zu knüpfen.