Vorlesetag mit Experimenten

In diesem Jahr stand der Vorlesetag unter dem Motto MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik). In allen 11 Klassen wurde zu den verschiedenen Bereichen Sachtexte, Geschichten und Rätseln vorgelesen.

Für die 3a hatte der Leseclub sich etwas Besonderes ausgedacht. Frau Schiffer erarbeitete mit einem Kamishibai, dass die Stiftung Lesen zur Verfügung gestellt hat, den Wasserkreislauf. Die Drittklässler konnten sich nachher richtig gut vorstellen, wie ein Teil des Wassers, der als Regen auf die Erde fällt, durch die Erdschichtem versickert und zum Grundwasser wird. Darüber hinaus erfuhren sie auch, dass ein Großteil des Wassers wieder verdunstet und sich in Wolken sammelt. "Dann regnet es wieder", wussten die Kinder.

2xxrcaNX3W8x0tQwryJD

Wie nebenbei lernten die Kinder auch die drei Aggregatzustände des Wassers kennen: fest, flüssig und gasförmig. Auf der Fensterbank wurden mit bis zur Markierung mit Wasser gefüllte Schälchen aufgestellt. Frau Schiffer gab den Schülerinnen und Schülern die Aufgabe, jeden Tag nachzuschauen, wie viel Wasser schon verdunstet war.

d410FyXjZby0N dFc9QN

 

Gz8VfimHV2pNeLkKk48i

Anschließend bauten die Kinder in Kleingruppen kleine Wasserfilteranlagen, in denen das schmutzige Wasser aus Frau Schiffers Gartenteich mit Hilfe von Watte, Aktivkohle, feinem Sand und verschieden großen Steinen gereinigt wurde. "Das ist ja sauber - total klar", staunte Sofia.

3TAxX2pF1y4A2lS0YZ0v

A6GL6E XbeH4UskJoOod

Im Nachmittagsbereich werden die MINT-Fächer immer donnerstags im Leseclub erarbeitet. Die vielen Versuche bereiten den Kindern besondere Freude.