Inklusion an der Deutschherrenschule

InklusionSeit dem Schuljahr 2009/10 gibt es bei uns an der Schule das gemeinsame Lernen (GL), in dem Kinder mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf gemeinsam lernen und gefördert werden. Unsere Förderkinder werden innerhalb ihrer Jahrgänge in GL-Klassen zusammengefasst, um möglichst hohe Zeiten der Doppelbesetzung in der Klasse zu ermöglichen. Die Förderung findet innerhalb des Klassenunterrichts oder, orientiert an den sonderpädagogischen Zielsetzungen, in Kleingruppen und Einzelarbeit statt. Wir unterrichten und fördern momentan 23 Kinder in den Förderschwerpunkten Sprache, Lernen, Körper-Motorik, Geistige Entwicklung und Emotional-Sozial. In unserem Kollegium arbeiten zur Zeit vier sonderpädagogische Fachkräfte, die in den Jahrgangsstufen 1 bis 4 tätig sind. Zusätzlich zu den Klassenräumen und Fachräumen der Schule stehen uns für die sonderpädagogische Förderung ein Psychomotorikraum sowie zwei speziell ausgestattete GL-Räume zur Verfügung. Wir kooperieren mit therapeutischen und klinischen Praxen in der Umgebung, um außerschulische Therapien und schulische Förderung sinnvoll zu koordinieren. Wir kooperieren mit den umliegenden Förderschulen und schätzen diese als professionell spezialisierte Förderorte, die für ihren jeweiligen Förderschwerpunkt optimierte Bedingungen zur Förderung der Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf geschaffen haben. Am GL interessierten Eltern von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf empfehlen wir Hospitationen in Förder- und Grundschulen, damit sie ihre Entscheidung für den günstigeren Förderort für ihre Kinder sinnvoll abwägen können.